12.10.2019 Judo – Spitzbubenturnier in Peiting – 1. Platz für Tobi!

Am 12.10.2019 machten sich 4 unserer Jungs auf dem Weg nach Peiting, um am dort stattfindenden hochkarätig besetzten Spitzbubenturnier anzutreten. In der U13 trat leider nur Timo an.

Stand er in seinem ersten Kampf anfangs noch stark unter Druck, beendete er diesen mit einem blitzsauberen De-ashi-barai. Den zweiten Kampf verlor er etwas unglücklich, bevor er den dritten verletzungsbedingt leider vorzeitig abgeben musste. Gute Besserung!

Weiterlesen

22.06.2018 Judo – große Matten-Reinigungsaktion

Nach dem Training der Erwachsenen am Freitag haben wir gemeinschaftlich alle Judomatten gereinigt. Ein großer Dank geht an alle die mitgeholfen haben und auch an die die extra gekommen sind obwohl sie es selbst zum Training nicht geschafft haben.
Hiermit nochmal: Wer keine Schlappen dabei hat – trainiert nicht mit

15.04.2018 Judo – Berzirksturnier U10 in Großhadern

Am 15.4.2018 starteten für den SC Armin München gleich 6 Kämpfer beim Bezirksturnier der U10 in Großhadern. Den Anfang machte Elly, die sich leider in den ersten zwei Kämpfen gegen starke Gegnerinnen geschlagen geben musste. Doch mit zwei tollen Siegen in den Kämpfen 3 und 4 konnte sie sich den verdienten 3. Platz erkämpfen. Severin kämpfte sehr aktiv und zeigte schönes Judo, doch waren die Gegner einfach noch eine Nummer zu stark für ihn, weshalb es leider nur für den 5. Platz reichte. Im Pool 7 waren dann gleich zwei Kämpfer des Sc Armin vertreten: Aaron und Jonah. Jonah konnte nach seinem Sieg im ersten Kampf mit ein wenig mehr Rückenwind in den vereinsinternen Kampf gegen Aaron gehen. Aaron machte es Jonah nicht leicht, musste sich aber, nach einem spannenden Kampf über die volle Zeit, knapp geschlagen geben. Beide konnten auch in den folgenden Kämpfen tolles Judo zeigen und somit belegte Aaron den 5. und Jonah den 3. Platz. Marco hatte mit starken Gegnern zu kämpfen, denen er zwar das Leben schwer machte, aber die Kämpfe knapp nicht für sich entscheiden konnte. Gerade im Boden konnte Marco seine Stärken zeigen, wobei er leider die entscheidende Wertung nicht erkämpfen konnte. Er erreichte somit den 3. Platz. Nach langem Warten durfte dann auch Hugo kämpfen und zeigte den Gegnern sowohl im Stand als auch im Boden wo es lang geht. Im letzten Kampf konnte er gegen einen sehr defensiven Gegner seine Siegesserie nicht weiter ausbauen und musste sich mit einem Unentschieden begnügen. Dies reichte für den 2. Platz. Insgesamt war es ein sehr erfreulicher Kampftag mit schönem Judo, der Hoffnung auf mehr machte.