post

18.11.2017 Judo – Bayerische Bodenkampfmeisterschaft beim TSV Schwabmünchen

Ein erfolgreicher Samstag für die Judokas des SC Armin München. Bei der bay. Bodenmeisterschaft am 18.11. waren dabei Willy, Bernard, Moni, Raphael, Benedict und Lara. Gekämpft wird in den Altersklassen U18 / 30 sowie Ü30 und Ü45. Innerhalb der Altersklassen werden dann je nach Teilnehmeranzahl evtl. die Gewichtsklassen zusammengelegt. Dem war auch so am Samstag. Raphael in der U18 Regulär bis 66 kg kämpfend, trat gegen je einen Gegner aus den Klassen bis 73 und bis 83 kg an. Den Kampf gegen den bis 73 kg konnte Raphael kurz vor Ende der 3 Minuten Kampfzeit mit einem toll herausgearbeiteten Hebel für sich entscheiden. Den zweiten Kampf gegen den bis 81 kg Kämpfer verlor am Ende der Zeit mit Kampfrichter entscheid. 14 kg Unterschied machen sich dann doch bemerkbar. Benedict hat sich an diesem Tag ein Beispiel an Raphael gemacht und genau das gleiche Ergebnis erzielt. Ein Kampf kurz vor Ende mit einem konsequenten Hebel für sich entschieden. Der zweite Kampf war auch wieder ein Kampfrichter entscheid. Moni in der U30: Hier wurden die Klassen bis 57 und bis 63 kg zusammen gelegt. Somit hatte Moni drei Kämpfe, die ersten beiden gewann sie nach jeweils ca. 40 Sekunden mit Haltegriff. Einzig die bis 63 kg kämpfende Gegnerin leistete etwas mehr Gegenwehr, gegen Moni‘s Hebel war jedoch nichts auszurichten. In der U30 kämpfte noch Lara: auch hier wurden die Klassen bis 70, bis 78 und plus 78 kg zusammengelegt. Den Auftaktkampf verlor Lara gegen eine altbekannte sehr starke Gegnerin. Die nächsten Beiden Kämpfe gewann sie vorzeitig mit Haltegriff und Hebel. Im vierten Kampf ging es gegen die plus 78 kg Gegnerin. Am Ende konnte sie sich auch hier mit Haltegriff durchsetzen. Nun war die Ü45 an der Reihe. Von uns Willy und Bernard dazu noch in derselben Gewichtsklasse. Das Auftakt Duell war Willy gegen Bernard, hier hat man Willy die Jahrzehnte lange Kampferfahrung angesehen und so ging der Sieg wie erwartet an Willy. Willy erkämpfte sich einen 30 Sek. Sieg gegen Adi. Der spannendste Kampf war gegen den dritten Gegner, bisher konnte Willy gegen ihn noch nicht gewinnen. Das hat man im Kopf, doch heute drehte sich das Blatt. Der Gegner brachte keine Technik durch, ein kurzer Haltegriff ohne Wertung brachte Willy jedoch den Vorteil zum Sieg durch Kampfrichterentscheid. Bernard war diesem Gegner trotz guter Ideen unterlegen. Bernard setzte sich mit deutlicher Ideenreichheit gegen Adi durch.

Im Anschluss starteten Moni und Lara noch in der Allkategorie. Durch 11 Teilnehmerinnen wurde in einer Liste gekämpft. Es war so gelost das wenn Moni und Lara ihre Auftaktkämpfe gewinnen, stehen sie sich im Kampf um den Einzug ins Finale gegenüber (so war sicher eine im Finale). Moni gewann die ersten beiden Kämpfe mit jeweils mit Haltegriff. Lara gewann (Freilosbeding eine Runde später starten) durch Hebel den Kampf. Leider konnte sie verletzungsbedingt danach nicht mehr weiter machen. Somit sog Moni in das Final ein. Dort unterlag sie der 30 kg schweren Gegnerin mit Haltegriff.                               Wir freuen uns auf das nächste Jahr !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.